Verpuffung bei Gerhardt Baustoffe!

Jahresabschlussübung der Feuerwehr Dreieichenhain

Am vergangenen Freitag, den 14.10.16 fand die Jahresabschlussübung der Einsatzabteilung der Feuerwehr Dreieichenhain statt. Als Übungsort entschied sich der stellvertretende Wehrführer Tim Schoemaker für das Hochregallager der Firma Baustoff Gerhardt im Dreieichenhainer Gewerbegebiet.

 

Angenommen wurde eine Verpuffung durch unsachgemäßen Umgang mit einer Chemikalie im inneren der Großräumigen Lagerhalle mit mehreren vermissten Personen. Eine weitere Person wurde auf der Flucht ins Freie von einem Gabelstabler erfasst und unter dem schweren Arbeitsgerät eingeklemmt.

Die Besatzung des ersteintreffenden Löschfahrzeuges begann unmittelbar mit der Versorgung des eingeklemmten Opfers und leitete mittels eines Trupps unter schwerem Atemschutz eine Menschenrettung und Brandbekämpfung in der dicht verrauchten Lagerhalle ein.

 

Wenige Minuten später traf das zweite Löschfahrzeug an der Einsatzstelle ein und ermöglichte mit dem pneumatischen Rettungssatz (Hebekissen) die Befreiung des unter dem Stabler eingeklemmten Mitarbeiters. Die Entsendung eines weiteren Trupps unter Atemschutz in die Lagerhalle zur Unterstützung der dort eingesetzten Kräfte führte schließlich zur Rettung eines Mitarbeiters der Firma, der durch die starke Rauchentwicklung die Orientierung und letztlich das Bewusstsein verloren hatte.
 

An der Übung nahmen rund 20 Feuerwehrmänner und -Frauen aus der Dreieichenhainer Einsatzabteilung teil, um ein letztes Mal in diesem Jahr praktisch den Ernstfall zu proben.

 
Einsatz für die JUGENDFEUERWEHR: 

Feuer in der Selma-Lagerlöff-Schule!

Am 08.10.2016 fand die gemeinsame Abschlussübung der Jugendfeuerwehren der Stadt Dreieich auf dem Gelände der Selma-Lagerlöff-Schule in Buchschlag statt.



Angenommen wurde eine Verpuffung in einem Technikraum. Infolgedessen wurden mehrere Personen im Gebäude vermisst. Die Jugendlichen sahen sich mit einer Menge Herausforderungen konfrontiert. Während mehrere Trupps mit Atemschutz-Attrappen in das mittels Nebelmaschine verrauchte Erdgeschoss vorgingen, um Menschen aus dem Feuer zu retten, mussten zahlreiche geschminkte "Verletzte" von der Jugendfeuerwehr und dem Jugendrotkreuz betreut und versorgt werden.




Die Jugendfeuerwehr Dreieichenhain stellte zwei Trupps mit Atemschutz  zur Menschenrettung und Brandbekämpfung im Gebäude, während auch mit der Bekämpfung des Feuers von außen begonnen wurde.
Nachdem alle Vermissten Personen gerettet und dem Roten Kreuz übergeben worden waren, wurde schließlich mit Drucklüftern (starke Ventilatoren) das Gebäude vom Rauch aus der Nebelmaschine befreit und der komplette Bereich belüftet.



Die Jugendfeuerwehren stellen bei dieser jährlich stattfindenden Übung regelmäßig ihr erlerntes Können und ihre Kompetenz in Sachen Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Beweis und stellt eines der größten Events im Jahr dar.
 


Tag der offenen Tür 2016

Wir möchten uns recht herzlich bei den zahlreichen Besuchern unseres 
gestrigen Tages der offen Tür bedanken!



Wir hoffen, Ihnen einen kleinen Ausschnitt unseres umfangreichen Aufgabenspektrums anschaulich präsentiert haben zu können und würden uns freuen, Sie auch im nächsten Jahr als unsere Gäste begrüßen zu dürfen. In diesem Jahr standen unter dem Motto 
"112 Jahre Freiwillige Feuerwehr Dreieichenhain"
neben zahlreichen Ausstellungen rund um die Feuerwehr-Technik, die Entstehung des Notrufsystems in Deutschland, sowie die geltende Rauchmelderpflicht in hessischen Wohnhäusern und die Rettungsgasse im Straßenverkehr, die Schauübungen der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr auf dem Programmplan. 

Die Einsatzabteilung nahm ein verunfalltes Fahrzeug an, welches mit einem Strommast mit Freileitung kollidiert war und deshalb unter Spannung stand. Nach dem Hochlegen der freiliegenden Leitung mittels Leiterbock konnte mittels Hydraulischem Rettungsgerät (Schere und Spreizer) ein Zugang zu dem leicht verletzten Insassen geschaffen werden.




Die Jugendfeuerwehr präsentierte einen Brandangriff mittels Mittelschaumrohr und Schnellangriffs-Schaumrohr auf ein in Brand geratenes Kraftfahrzeug. Um die Zeitspanne bis zur Schaumabgabe über das Mittelschaumrohr zu überbrücken, wurde vom Angriffstrupp unter Atemschutz mit dem Schnellangriffs-Schaumrohr ein erster Löschversuch eingeleitet. 


 


Sollte Ihr Interesse oder jenes ihrer Kinder für die Feuerwehr-Technik geweckt sein, dann kontaktieren Sie uns und werden Sie jetzt Mitglied in einer unserer Abteilungen. 
Egal, ob als passives Mitglied oder als aktiver Feuerwehrmann/frau; wir suchen ständig tatkräftige Unterstützung!



 

Vereinsausflug 2016

Am Samstag den 06. August 2016 organisierte der Verein der Feuerwehr Dreieichenhain für seine Mitglieder sowie die Mitglieder der Einsatzabteilung einen gemeinsamen Ausflug, der in dieser Form alle zwei Jahre angeboten wird.

Während es im Jahr 2014 lediglich den einen Zielort Oberhausen (NRW) anzufahren galt, glich die Busfahrt in diesem Jahr eher einer Rundfahrt durch mehrere Bundesländer.

Um 9:30 Uhr morgens fuhr der Reisebus mit den knapp 40 Teilnehmern vom Feuerwehrhaus in der Dorotheenstraße ab und steuerte das erste Tagesziel, die Likör- und Spirituosenmanufaktur „Deheck“ im Rheinland-Pfälzischen Gau-Odernheim an. Dort erhielt die Gruppe eine Führung durch die Produktionsstätte und ausführliche Erläuterungen zu den verschiedenen Prozessen während des Brennens von Schnäpsen. Im Anschluss bestand die Möglichkeit unter der Leitung einer Sommilierin verschiedene Produkte des Hauses zu verköstigen. Erstaunt verfolgten die Zuhörer die Ausführungen der Fachfrau, beispielsweise über den Unterschied zwischen Bränden, Spirituosen, Geist und Wasser, der kaum jemandem wirklich geläufig war.

alt


Zum gemeinsamen Mittagessen ging es in den rheinhessischen Winzerort Horrweiler, ehe Heidelberg als weiteres Tagesziel angesteuert wurde, wo die Feuerwehrkameraden und Kameradinnen ihren Nachmittag nach ihren Wünschen frei gestalten konnten. Während die meisten die Innenstadt, das Heidelberger Schloss oder die alte Neckarbrücke besichtigten, ließen sich einige bei sommerlichen Temperaturen lieber in einem Biergarten nieder.

alt

Zum Abschluss des Tages ging es schließlich gegen 20 Uhr in den Freizeitpark Tripsdrill bei Cleebronn zwischen Heilbronn und Karlsruhe. Dort fanden an diesem Abend die „Pyrogames“, ein Duell unter mehreren professionellen Feuerwerkern, statt. Bei Volksfeststimmung und Rock-Musik ließen die Feuerwerkseinlagen die mehreren tausend Besucher staunen. Um Mitternacht startete der Reisebus letztlich wieder in Richtung Dreieichenhain und ein ereignisreicher und gelungener Tagesausflug neigte sich in den frühen Morgenstunden dem Ende.

^dm ^rt

 

Stimmt nicht! - Wir machen mehr!


Stimmt nicht! Kampagne Plakat

Die neue Kampagne der Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain zur Aufklärung der Bürginnen und Bürger über unsere Arbeit und Aufgaben.


Wir informieren Sie über die unterschiedlichen Aufgaben und das Einsatzgebiet ihrer Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain.


Wir informieren Sie über die umfangreiche Technik und vielfältige Ausrüstung ihrer Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain.


Wir informieren Sie über Themen zu ihrer SicherheitRauchmelder, Einsatzfahrten und Co.



 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 4

Design by: LernVid.com